Niemiecki czytanie ćwiczenie 3 matura maj 2018


Niemiecki czytanie ćwiczenie 3 matura maj 2018

Trzecie zadanie na rozumienie tekstu czytanego. Leseverstehen 3 – “nowa” matura.

 

Zadanie 6 – czytanie ćwiczenie 3.

Przeczytaj tekst. Z podanych odpowiedzi wybierz właściwą, zgodną z treścią tekstu.
Zakreśl literę A, B, C albo D.

 

 

IM DIENST FÜR ANDERE

Nach seinem Abitur bewarb sich Sebastian um einen Studienplatz an der Akademie Auswärtiger Dienst. Das ist eine Hochschule für zukünftige Diplomaten. Mit seiner Aufnahme in die Akademie bekam Sebastian als Erster in der Familie die Chance, in der deutschen Diplomatie zu arbeiten. Als Sebastian 12 Jahre alt war, ging er mit seiner Klasse beim Tag der offenen Tür ins französische Konsulat in Hamburg. Noch nie in seinem Leben hatte er vorher ein Konsulat von innen gesehen. Er war beeindruckt. Gleich danach sagte er seinen Eltern, dass er in Zukunft auch in einem Konsulat arbeiten will. Sebastians Eltern, die noch nie im Ausland waren und die Aufgaben eines Konsulats nur aus Filmen und Büchern kannten, dachten, dass sich ihr Sohn später bestimmt einen anderen Beruf aussuchen würde. Aber Sebastian blieb bei seiner Entscheidung.

Zu Beginn des Bewerbungsprozesses musste Sebastian seinen Lebenslauf auf Deutsch, Englisch und Russisch abgeben. Danach wurde er zu einer mündlichen Sprachprüfung in Englisch und Russisch eingeladen. Diese Prüfung bereitete Sebastian die größten Schwierigkeiten, weil er in beiden Sprachen sehr gut schreiben, aber nicht besonders gut sprechen konnte. Außerdem stand eine schriftliche Prüfung in Politik, Geschichte, Wirtschaft und Erdkunde auf dem Programm. Zum Schluss musste sich Sebastian einer Kommission vorstellen und erzählen, warum er sich für den diplomatischen Dienst entschieden hatte. Das fiel Sebastian nicht schwer, weil er gut vorbereitet war. Er wurde aufgenommen.

Sebastian ist inzwischen im zweiten Jahr seiner Ausbildung und macht in Krakau ein achtmonatiges Auslandspraktikum. Dort nimmt er am Polnischunterricht teil und lernt die Abteilungen des deutschen Konsulats kennen. Er arbeitet zum Beispiel in der Kulturabteilung, wo er bei der Vorbereitung verschiedener Veranstaltungen hilft. Er hat auch Dienst am Kundenschalter des Konsulats. Dort können die Kunden Reisepässe und Visa abholen. Am besten gefällt es Sebastian aber, wenn er den deutschen Generalkonsul bei offiziellen Gesprächen mit anderen Diplomaten begleiten kann.

Wenn Sebastian im Oktober aus Polen zurückkehrt, schließt er seine Ausbildung ab. Nach dem Studium bekommt er seine erste Stelle. Wo er arbeiten wird, weiß er noch nicht. Er kann zum Beispiel Arbeit im deutschen Konsulat in Krakau, im sogenannten „Bürgerservice”, bekommen. Es kann auch passieren, dass er im Konsulat in London oder in Havanna arbeiten wird. Sebastians größter Wunsch ist es, beim diplomatischen Protokoll in Berlin tätig zu sein. Da könnte er ausländische Staatsbesuche in Deutschland und die Reisen deutscher Regierungsmitglieder ins Ausland vorbereiten.

nach: www.studienwahl.de

 

6.1. Wann war Sebastian zum ersten Mal in einem Konsulat? (Als er an einem Schulausflug teilnahm.) (!Als er einen Film über deutsche Konsulate machte.) (!Als ein Verwandter von ihm in einem Konsulat arbeitete.) (!Als seine Eltern im Ausland die Hilfe eines Konsulats brauchten.)

6.2. Was war für Sebastian während der Bewerbung am schwierigsten? (!Die schriftliche Prüfung in Politik zu machen.) (!Seinen Lebenslauf in drei Sprachen zu schreiben.) (Gute Sprachkenntnisse im Gespräch zu beweisen.) (!Seine Entscheidung für die Arbeit in der Diplomatie zu begründen.)

6.3. Welche Aufgabe macht Sebastian in Krakau am meisten Spaß? (!Der Besuch eines Polnischkurses.) (!Die Vorbereitung von Veranstaltungen.) (!Die Bedienung der Kunden am Schalter. ) (Die Teilnahme an diplomatischen Treffen.)

6.4. Was wünscht sich Sebastian für die Zukunft? (!Er hofft auf Arbeit in London.) (Er möchte gern in Havanna arbeiten.) (Er wünscht sich eine Stelle in Berlin.) (!Er würde am liebsten in Krakau bleiben.)

6.5. Der Text handelt von einem Mann, der (sich auf eine diplomatische Karriere vorbereitet.) (!die Ausbildung der deutschen Diplomaten organisiert. ) (!viele Probleme während seines Auslandspraktikums hat. .) (!sich mit der britisch-deutschen Zusammenarbeit beschäftigt.)



 

Merula

 

Dodaj komentarz

Twój adres email nie zostanie opublikowany. Pola, których wypełnienie jest wymagane, są oznaczone symbolem *